Planspiel „ready-steady-go!“ an der Merkurschule Gaggenau

Wie führt man ein Vorstellungsgespräch?

Um den Schülern der achten Klassen der Merkurschule die Möglichkeit zu geben, erste Kontakte zu Ausbildungsstätten zu knüpfen und den Betrieben zu ermöglichen, zukünftige Auszubildende kennenzulernen, fand am Dienstag, den 07.05.2019, ganztägig das Berufsplanspiel „ready-steady-go“ statt. Im Vordergrund stand die Reduzierung von Hemmschwellen bei Vorstellungsgesprächen. Im Vorfeld wurden Bewerbungsunterlagen von den Schülern erstellt und theoretisches Wissen zum Thema Bewerben und Vorstellen erarbeitet. Doch was genau geschah an diesem Tag? Zu Beginn gab es eine gemeinsame Besprechung mit Erklärungen zum Ablauf. Anschließend wurden die Schüler über den Checkpoint an einzelne Stationen verteilt. Hier konnte nun die Theorie in die Praxis umgesetzt werden: es fanden simulierte Vorstellungsgespräche statt. Nach jedem Gespräch bekamen die Jugendlichen eine realistische und detaillierte Rückmeldung zu ihren Unterlagen, zum Bewerbungsoutfit und zu ihrem Verhalten beim Vorstellungsgespräch. In weiteren Gesprächen konnte das Erfahrene direkt umgesetzt werden. Die Merkurschule bedankt sich hiermit herzlich bei folgenden Betrieben und Institutionen, welche die Schule an diesem Tag unterstützten: Gaggenauer Altenhilfe, Reif Bauunternehmung, Sparkasse Bade-Baden, Kohlbecker Gesamtplan (Architekten), Kindergarten St. Antonius, Daimler-AG Gaggenau und Rastatt, Agentur für Arbeit, Glatfelter GmbH Gernsbach, AOK, Precitec, Max-Grundig-Klinik, Protektor-Werke, Elter Orthopädietechnik und Edeka Südwest.

Foto s. Fotogalerie

Zurück zur Übersicht